Müll in den Strassen von Schalke

Diese 3 Bilder wurden an einem Tag in einer Strasse gemacht. Dieses wilde Ablegen von Müll und Sperrgut ist unsozial, weil die übrigen Bürger für den Mehraufwand der Stadt aufkommen müssen. Es sieht auch noch häßlich aus, zieht Ungeziefer an und schreckt Besucher unseres Stadtteils ab.
Dabei ist es so einfach. Für größeren Sperrmüll und Haushaltsgroßgeräte macht man einen Termin bei den Gelsendiensten, Tel.-Nr. 0209 954-4777 (Mo-Fr von 8 - 18 Uhr) oder im Internet unter https://sperrmuellonline.gelsendienste.de füllt man ein Formular aus. Am Abend vor dem Abholtermin stellt man den Sperrmüll bzw. die Haushaltsgroßgeräte an der vereinbarten Stelle ab.

Haushaltskleingeräte (z.B. Staubsauger, Computer, Radios usw.), Bildschirmgeräte, Gartenabfälle usw. können Sie bei den Recyclinghöfen überwiegend kostenfrei abgeben.
Standorte:
Adenauerallee 115 im Norden
Wickingstrasse 25b im Süden
Weitere Informationen unter: gelsendienste.de/Muellabfuhr:

Unseren Neubürgern sollten Ihre Vermieter bei Neueinzug die Müllregeln in Gelsenkirchen erklären und ausreichend Müllbehälter bereitstellen.
Ausreichende Müllbehälter treffen aber grundsätzlich für alle Wohnhäuser zu.
Fällt nur zu besonderen Ereignissen (große Feier, Renovierung) mehr Abfall an, als in den Müllbehälter passt, können Sie zusätzliche gebührenpflichtige Abfallsäcke (80 Liter) zum Preis von 4,00 € pro Stück (Stand: 01.01.2020) in zahlreichen Verkaufstellen erwerben:

Gelsendienste werden sicher gerne bei Müllfragen beraten, damit wir wieder saubere Strassen in Schalke haben.